Meilensteine der DYNO AG

1932

Gründung der Einzelfirma von Jakob Klemenz-Schenk

Produktion von magnetischen Dynamos für Velos und Motorräder

1938

Umzug nach Aefligen, DYNO wird als Produktenamen verwendet. 

Erweiterung des Sortiments auf Kleinmotoren und Kleinfräsmaschinen

1954

Umwandlung in die Aktiengesellschaft DYNO AG

1955

Übernahme der Firma durch Ernst Erb.

Umstellung auf Eigenentwicklungen im Textilmaschinensektor  (Handstrickapparate, Knüpfmaschinen, Knäuelmaschinen).

1965

Übernahme der Firma durch die Söhne von Ernst Erb. Das Unternehmen wird vermehrt zum Zulieferbetrieb.

1968

Anschaffung einer Tafelschere und Abkantpresse. Die Blechbearbeitung wird aufgenommen.

1974

Erweiterung der Kompetenzen. Anschaffung des ersten NC-Bearbeitungscenters.

1984

Einstieg in die Technologie des Laserstrahlschneidens. 

Betreiber der ersten Bystronic Laserschneidanlage, 500 Watt.

1992

Verstärkung im Bereich anspruchsvolle Schlosserei und Blechbearbeitung.

1998

QM Zertifizierung ISO 9001.

2013

Erweiterung Chromstahl Schlosserei.

2019

Wechsel der Eigentümerschaft; Übernahme durch Milvus Investment Partners AG.

2020

Anschaffung einer neuen 8 kW Bystar Fiber Laserschneidanlage.